Project Description

Einmal durch die Wüste gehen…!

Eine ganz besondere Reise zu Dir selbst. – Ich reise in die Wüste. Komm doch mit!

Marokkos Süden: Auf den Spuren der alten Karawanenstraßen mit Zeiten der Stille in der Wüste

„In die Wüste gehen ist in den Hochkulturen ein Akt der Reinigung, Selbstvermessung, der Verhaltensdisziplin und der Schärfung des Denkens. Jede Zivilisation vernachlässigt den Körper, wir leben wie Tiere, die nie aus dem Stall herauskommen. Jeder braucht etwas Wüste.“
Sven Hedin

Wir sind gemeinsam unterwegs im faszinierenden Marokko, das ich bereits von drei großen Reisen kenne. Es ist ein wirklich inspirierendes Land. Seine Kultur, seine Berge und Wüsten begeistern mich seit etlichen Jahren. Michael Gentschy www.mountainfloat.de (siehe Reiseinformationen) und ich wollen Dir dieses Kleinod im Norden Afrikas zeigen. So, wie wir es selbst seit Jahren erleben – persönlich, kräftig und bereichernd.

Wir werden intensiv reisen und erleben. Hautnah. Pur.
Denn die Reise steht unter diesen drei besonderen Sternen:
– Das geheimnisvolle Marokko
– Die unendliche Wüste
– Die Begegnung mit Dir selbst

Für diese Reise haben wir drei Ziele:
– Das berauschende Marokko und die einmalige Kultur der Berber in Berg und Wüste in besonders eindrücklicher und sensibler Weise zu erleben.
– Die richtig große Natur in einer ihrer beeindruckendsten Ausprägungen zu erleben: die Wüste.
– Sich selbst ein ganzes Stück weit besser kennen zu lernen. Ein Initial zu setzen um seinen Lebensweg souverän und kraftvoll zu gehen.

Diese Reise ist speziell konzipiert für alle, die
– vor, in und nach Veränderungen stehen und sich bewusst und klar innerlich neu ausrichten wollen
– sich neue Ziele setzen wollen und dabei sichergehen wollen, dass sie auch tatsächlich ihre Herzensziele anstreben
– sich in einmaligen Extremsituationen in der Natur auf völlig neue Weise selbst ein ganzes Stück weit besser kennen lernen wollen

Rundreise
Marokko wie es keiner kennt. Die Orte und Stätten mögen auf der Landkarte zu finden sein und bekannte Namen haben. Doch die Menschen und ihre Geschichten, die Orte erst zu dem machen was sie sind, dazu haben die wenigsten Marokko-Reisenden Zugang. Michael nimmt uns quasi mit auf eine Besuchsreise zu seinen Freunden und Bekannten. Wir sind keine typischen Touristen. Wir sind echte Reisende.

Wüste
Wir werden von unseren Berberfreunden mit ihren Kamelen begleitet. Gemeinsam ziehen wir durch die Wüste. Für zwei Tage werden wir ein Basislager in der Wüste aufschlagen. Von dort hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit die Wüste in ihrer ganzen Fülle zu erleben. Die Zeit in der Wüste, und besonders die Zeit während des Basislagers, ist in Form einer Visionssuche angelegt.

Visionssuche
Die Reise steht unter dem Stern Deines persönlichen Erfolgs.
Nur, was ist Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg: Auf meine eigene Weise leben zu können.
Da tut sich die Frage auf: Was ist meine eigene Weise?
Der Antwort kommen wir weniger mit Nachdenken, als vielmehr mit Erspüren näher. Die Natur und dabei in einmaliger Weise die Wüste, unterstützt diesen Weg des Spürens besonders intensiv und nachhaltig.

Wir nutzen dabei die besonders intensive Wirkung der Wüste auf die Selbstschau und die innere Lebensausrichtung. Die Weite, die Stille, die Leere und der unglaubliche Sternenhimmel wirken immens. Schamanische oder andere spirituelle Praktiken wenden wir nicht an. Jeder ist frei in der Ausübung seiner Spiritualität.

Das heißt, wir gehen nicht einfach nur durch die Wüste und haben eine gute Zeit. Sondern wir nutzen die Stille und Unendlichkeit der Wüste zum persönlichen Wachstum:
– Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie finden
– Bei mir selbst ankommen
– Altes hinter sich lassen
– Neubeginn
– Zukünftiges aus sich heraus lassen und erspüren
– die eigene neue Richtung wahrnehmen
– Bewusst Dinge abwählen, andere gerne wieder neu wählen und neues völlig neu wählen
– wirksame Schritte setzen
– Persönliche Vision wahrnehmen
– Meine Intuition besonders stark und neu wahrnehmen und ihr auch glauben
– Für was will ich stehen?
– Will ich „eine Rolle spielen” und nicht nur „Rollen spielen”?

Ihre Reisebegleitung

JörgRomstötter13Jörg Romstötter
ist Ihr Haupt-Ansprechpartner während der Wüstentour. Er hat Marokkos Berge und Wüsten während drei Reisen kennen und lieben gelernt:
Jörg überschritt auf einem Marsch von rund 1.000 km als Erster allein das Gebirge des Hohen Atlas der Länge nach, durchquerte im Alleingang das Sandmeer Erg Chebbi und die Steinwüste südlich des Anti-Atlas. Hautnah erlebte er in vielen Einladungen die faszinierende Kultur der Berber im Gebirge und der Wüste in Städten, Dörfern, Kasbahs und Zelten. Jörg Romstötter ist Coach, Vortragsredner und Autor des Buches „Das vergessene Wunder –
Wie wir aus der Natur Kraft, Erfolg und Inspiration schöpfen”

 

 

Um diesen Selbstentwicklungs-Prozess optimal zu gestalten, führt Jörg Romstötter mit jedem Teilnehmer 2 bis 3 Wochen vor Abreise ein etwa einstündiges Vorbereitungsgespräch (Coaching) via skype.
Etwa 4 bis 5 Wochen nach der Reise ist ein solches Gespräch ebenfalls vorgesehen, um Veränderungen wirksam zu unterstützen.
Für die noch wirkungsvollere Gestaltung des persönlichen Entwicklungsprozesses bietet Jörg Romstötter dieses sehr attraktive Transfer-Coachingpaket:

Vor der Reise: 4 Coachings via skype á 30 – 60 Minuten. Pauschal 440,00 €.
Nach der Reise: mind. 4 Coachings via skype á 30 – 60 Minuten. Pauschal 440,00 €.

Termin und Investition

24.02. – 10.03.2018

Dauer: 2 Wochen

Preis
Pro Person im Doppelzimmer 2.600,– EUR
Einzelzimmer-Zuschlag in Hotels 250,– EUR
Teilnehmerzahl 4 – 10 Personen

Leistungen
Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
3 Ü/HP in Michaels Altstadt-Riad
3 Ü/HP in besonderen ***Hotels
6 Ü/VP im Zelt oder unter freiem Himmel bzw. 1 Nacht bei Berberfamilie
Fahrt im komfortablen, klimatisierten Kleinbus mit Betreuung durch einen ortskundigen Fahrer
61⁄2-tägige Wüsten-Tour mit Dromedaren und Übernachtung in Berberzelten

Die Reise im Überblick
1 Tag Marrakech
3 Tage Rundreise
2 Tage Kameltrekking
2 Tage Wüste hautnah
2 Tage Kameltrekking
3 Tage Rundreise
Plus Ankunfts- und Abreisetage. Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Das komplette Reiseprogramm hier zum Download

Noch ein Wort zur Sicherheit
In Marokko ist mehr oder weniger gefährlich wie in jedem südeuropäischen Land.
Es gibt Kleinkriminalität in den Städten, die durchaus rabiater wird. Am Land funktioniert die Sozialstruktur der Großfamilien. Sprich: es ist dort so sicher wie es eben in einem Land sein kann.

Wie die aktuellen Anschläge in Paris zeigen, ist kein Land und keine Stadt sicher vor diesen Absurditäten.
Marokko hat, insbesondere entlang seiner Grenzen, eine immense Militärpräsenz.
Tourismus ist eine der wichtigsten Wirtschaftszweige mit großer Zukunftsträchtigkeit und -hoffnung.
Deshalb kann es sich Marokko nicht leisten, da nachlässig zu sein. im Handumdrehen würde keiner mehr hinfahren. So wie in Ägypten geschehen.

Die Marokkaner leben einen Islam wie er tatsächlich auch im Koran steht: tolerant mit vorbildlichster Gastfreundschaft. Das müssen wir uns eingestehen, haben wir bei uns nicht.
Die Islamismus-Subkultur, wie sie von Interessenführer bewusst geschürt wird und sich in den Auswander-Staaten als Abgrenzung radikalisierte, findet sich vor Ort nicht. Radikale Organisationen rekrutiert auch in Marokko ihre Kämpfer – wie in Mitteleuropa.

Meine eigene Erfahrung aus allen bisherigen Reisen: in den ärmeren Vierteln der Städte hat Marokko identische Probleme wie jede größere Stadt weltweit. Am Land fühlte ich mich ausnahmslos immer so sicher wie zu hause.
Eine Garantie kann natürlich niemand geben – genauso wie in Deutschland.

Ausrüstung, Informationen, Ablauf
Die Informationen zu Ausrüstung, Kleidung, Hygiene, Gesundheit, Fitness, usw. erhalten Sie nach Reiseanmeldung.

Organisatorisches

Ihr Ansprechpartner für Ihre Seminarbuchung

 

brigitte_dyrda-300x233

Brigitte Dyrda
Projektmanagement

Tel. 0049 861 – 213 98 95 88
info@bestspeakers.de

 

 

RZ_ethnoTOURS_BestSpeakers

 

Weitere spirituelle Reisen und andere interessante Reisen bei ethnoTOURS reisekultur